Tipps für mehr Gesundheit im Leben

Hecker, Hans-Ulrich:
Aku-Taping
: wirksam bei akuten und chronischen Schmerzen und Beschwerden ; die ideale Verstärkung: Gitter-Tapes / H. U. Hecker ; Kay Liebchen. - 2., vollst. überarb. und erw. Aufl. - Stuttgart : TRIAS, 2011. - 126 S. : zahlr. Ill.
ISBN 978-3-8304-3696-6

In Sport, Physiotherapie und Medizin werden zu Prophylaxe wie Behandlung von Schmerzen zunehmend dehnbare Tape-Verbände über die darunter liegenden Muskel-, Bänder- und Gelenkpunkte geklebt, die als Medi-, Kinesio- oder Aku-Tapes bekannt sind.

Gemeinsame Grundlage dieser farbigen Klebebänder ist die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Die elastischen Tapes werden über entsprechende Akupunkturpunkte/Meridiane geklebt und sollen - ähnlich einer Bindegewebsmassage - den Energiefluss anregen und Stoffwechselschlacken entfernen.

Die 2. Auflage ihres Ratgebers haben die Autoren stark erweitert. Zu den Grundlageninfos und dem Indikationsspektrum der Aku-Tapes tritt hier unterstützend das Cross-Taping, die Kombination des Aku-Tapings mithilfe kleiner gitterartiger Spezialtapes. Jedes der 25 Beschwerdebilder ist mit großformatigen Foto-Text-Sequenzen zur sachgerechten Anbringung der Tapes versehen. Angesichts der mittlerweile größeren Popularität des Verfahrens wird jedoch vor einer Selbstbehandlung gewarnt.

 

Nolte, Anke:
Bluthochdruck
: vorbeugen, erkennen, behandeln / Anke Nolte. - Nachdr. - Berlin : Stiftung Warentest, 2011. - 206 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.
ISBN 978-3-86851-117-8


Der Ratgeber der Stiftung Warentest informiert unter ärztlicher Beratung über Definition, Grundlagen und Therapie von Bluthochdruck durch Änderung des Lebensstils hin zu richtiger Ernährung und Bewegung (mit Motivationshilfen, ohne spezielle Sportprogramme), Abbau von Gewicht und Stress, Verzicht auf Nikotin und Alkohol.

Besonders ausführlich werden die Medikamente beschrieben, die Blutdruckkranken in allen Lebenslagen und in Kindheit, Alter und Schwangerschaft helfen; immer mit Informationen zu Vor- und Nachteilen und getesteter Wirksamkeit einzelner Medikamentenwirkstoffe.

Mit einem Ausblick auf Folge- und Begleiterkrankungen (Diabetes, Herz, Niere, Gefäße). Sehr verständlich, überzeugendes Layout mit Zweispaltendruck und farbig abgesetzten Infokästen. Mit (Web-)Adressen, Literatur, Register im Serviceteil.


 Becker, Maryanne:Der schwerhörige Patient : ein Leitfaden für Arztpraxis, Klinik und Pflege / Maryanne Becker. - Frankfurt am Main : Mabuse-Verl., 2011. - 99 S. : Ill., graph. Darst. ISBN 978-3-940529-58-9


Die fachkundige Autorin stellt alle relevanten Facetten der Thematik sachlich, und nachvollziehbar dar. Gesunde Hörfunktion, unterschiedlich stark ausgeprägte Einschränkungen des Hörvermögens, zur Verfügung stehende technische Hörhilfen und psychosoziale Gegebenheiten Betroffener werden angemessen dargestellt. Vor allem aber werden praktisch gut umsetzbare Hinweise zur technischen, organisatorischen und persönlichen Gestaltung von Kommunikation, Betreuung und Behandlung Schwerhöriger gegeben.

Das aussagekräftige Inhaltsverzeichnis erschließt den kompakten, zumeist allgemein verständlichen Text sehr gut, so werden weder Register noch Glossar vermisst. Ein Großteil des Inhaltes ist sicherlich über den angesprochenen fachlich involvierten Leserkreis hinaus auch für Betroffene und Angehörige geeignet. Weiterführende Adressen und Literatur sind angegeben, der Text gut strukturiert und vernetzt.


Holl, Maria:
Die Tinnitus-Atemtherapie
: [so gehen Sie aktiv gegen Ihr Ohrgeräusch vor] ; das Selbsthilfeprogramm / von Maria Holl. - Hannover : Schlüter, 2011. - 144 S. : Ill.
ISBN 978-3-89993-567-7


Die Tinnitus-Atemtherapie nach Holl (TAT) wurde von der Heilpraktikerin Holl seit 1995 in Zusammenarbeit mit Ärzten und Patienten kontinuierlich ausgebaut.

Anders als die heute oft angewendete, mit "Rauschgeräten" zur Gewöhnung an die störenden Ohrgeräusche arbeitende Tinnitus-Retraining-Therapie , hilft die TAT mit einfachen, kostenfreien Übungen, die Geräusche zu reduzieren, den Tinnitus als Stressbarometer anzunehmen und aus der Resignation herauszukommen.

Das Selbsthilfeprogramm zur Linderung von Tinnitus, Hörsturz und Hyperakusis speist sich aus westlichen wie östlichen Quellen und umfasst sowohl Körperübungen als auch Formen der Selbstmassage, wie schließlich Atemtechniken und innere Bilder.

Maria Holl setzt die Basis-Informationen zum Tinnitus voraus und geht mit ihren in Text und Abbildungen leicht nachzuvollziehenden 12 Übungslektionen sofort in medias res. Empfohlen von der Deutschen Tinnitus-Liga

 

Brötz, Doris:
Bandscheiben-Aktiv-Programm
: endlich wieder schmerzfrei - dauerhaft belastbar bleiben / Doris Brötz ; Michael Weller. - 2. vollst. überarb. und erw. Aufl. - Stuttgart : TRIAS, 2011. - 137 S. : zahlr. Ill.
ISBN 978-3-8304-3827-4

Zweite, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage des Ratgebers, der Patienten von der Phase akuter Beschwerden bis hin zu normaler Belastbarkeit und Beschwerdefreiheit begleitet.

Das vom kompetenten Autorenteam Brötz und Weller entwickelte Tübinger Konzept, welches Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenschäden beinhaltet, ist keine starre Vorgabe, sondern orientiert sich ständig an neuen wissenschaftlichen und Erfahrungen aus der Behandlung von Patienten.

Transparente Grafik
Startseite >> Impressum >> Datenschutz >> Sitemap >> Kontakt >> Online-Katalog >> eAusleihe >> Brockhaus Enzyklopädie >> Standorte >> Bibliothek A-Z >> Veranstaltungen >> Freundeskreis >> Wir über uns >> Öffnungszeiten >> Benutzerkonto >> E-Mail-Service >> Feeds >> Links >>
del.icio.usdigg.comgoogle.comMister WongWebnewsYahooMyWebYiggIt