+++ FÄLLT LEIDER AUS! +++ Russische Weltliteratur: Der Großinquisitor

Aus Dostojewskijs berühmtem Roman "Die Brüder Karamasow" - Lesung von Dirk Böttger

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij (1821-1881) bildet mit Leo Tolstoi das berühmte Duo der russischen Dichtung. Vertreter der literarischen Fachwelt sehen in Dostojewskij gar den bedeutendsten Romanschriftsteller überhaupt, der auch in Deutschland anerkannt und populär ist. Neben „Schuld und Sühne“ gilt das besonders für den Roman „Die Brüder Karamasow“. Es handelt sich dabei sowohl um einen Familien- wie einen Kriminalroman, in dem der Dichter seine religionsphilosophischen, sozialen und politischen Anliegen und Ansichten noch einmal auf einzigartige Weise und höchstem dichterischen Niveau zur Sprache bringt.
Im ersten Teil findet sich mit „Der Großinquisitor“ eine berühmte Legende: Die Begegnung des hohen Kirchenmannes mit dem wiedergekehrten Jesus Christus. Darin thematisiert Dostojewskij seine lebenslange Gottessuche, seinen von Zweifeln belasteten Glauben und seine tiefe weltanschauliche Kritik an der Kirche.
Mit der Lesung dieses Textes durch Dirk Böttger wird an den großen russischen Dichter zu dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr erinnert.

+++++++++++++  FÄLLT AUS! +++++++++++++++++

13.10.2021 || 19:00 Uhr
Eintritt: 5,- Euro
Anmeldung mit Kontaktdaten erforderlich

Aufgrund der Allgemeinverfügung zur weiteren Eindämmung von Coronavirus-Infektionen erfolgt der Einlass zu der Veranstaltung nach der "3G-Regel": Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen mit Nachweis (ausgenommen sind Kinder bis zum 14. Lebensjahr).

Transparente Grafik
Startseite >> Impressum >> Datenschutz >> Sitemap >> Kontakt >> Online-Katalog >> eAusleihe >> Munzinger/Naxos/Duden >> Brockhaus Enzyklopädie >> TigerBooks >> Standorte >> Bibliothek A-Z >> Veranstaltungen >> Wir über uns >> Öffnungszeiten >> Benutzerkonto >> E-Mail-Service >> Feeds >> Links >>